Sportscheck Stadtlauf 2017

Die Fußballsaison beendet, die neue Eishockeysaison noch nicht gestartet und auch sonst keine sportlichen Aktivitäten in Aussicht – da kam der gewonnene Startplatz für den Sportscheck Stadtlauf 2017 ganz gelegen. Dank dem Autohaus Glöckner lag der Gutscheincode, etwas überraschend und nicht wirklich erwartet, drei Tage vor dem Start, im Postfach. Die Frage für welche Strecke ich melden soll, beantwortete sich eigentlich von ganz allein. Für 5km lohnte sich das sonntägliche Frühaufstehen nicht, für den Halbmarathon fehlte es nach Verletzungspause schlicht an der notwendigen Fitness, so dass am Ende nur die 10km übrig blieben.

Der Blick aus dem Fenster am Sonntagmorgen ließ schon erahnen, dass das Dresdner Straßenpflaster ein ganz heißes werden sollte. Blauer Himmel, Sonnenschein und kein Windzug sorgten schon vor dem Startschuss für die notwendige Betriebstemperatur. Pünktlich 10.30 Uhr ging es dann auf die Strecke durch die Dresdner Altstadt und den Elberadweg. Knalliger Sonnenschein und kaum Schatten sorgten dafür, dass die 10km eine ganz schön zähe Angelegenheit wurden. Umso erfrischender die zwischenzeitliche Abkühlung via Feuerwehrschlauch nach der Hälfte der Strecke. Zum Zieleinlauf (an der Zielfotopose muss noch gearbeitet werden) am Altmarkt standen dann 52:15 Minuten auf der Uhr und somit ist auch eine exakte Landung im erhofften Zeitkorridor „irgendwas zwischen 50 und 55 Minuten“  gelungen. Im Zielbereich gab es das verdiente Finisherbier mit dem Ice Pilots Goalie Rico und gleich die Verabredung zum nächsten Lauf, zur TSC Teamstaffel Dresden bevor es zum entspannten Sonntagsausklang an den See nach Oberwartha ging.